Augenringe: Tipps für eine schönere Ausstrahlung

Eine durchtanzte Nacht, ein stressiger Tag oder allgemeine Anspannung kennt jeder und nicht selten sind die Folgen davon lästige Augenringe. Schon auf den ersten Blick sieht einem jeder an, dass man schlecht oder zu wenig geschlafen hat und die Kollegen schenken einem mitleidige Blicke oder fragen nach, ob alles in Ordnung sei. Niemand will, dass man ihm im Gesicht ansieht, wie die letzte Nacht war. Augenringe können ein temporär auftretendes Problem sein, das zwar lästig ist, aber zum Glück wieder von selbst verschwindet. Anders sieht es aus, wenn Augenringe im Alterungsprozess auftreten. Mediziner wissen inzwischen, dass die Veranlagung zu Augenringen vererbt wird und gegen diese genetische Veranlagung helfen auch viel Schlaf und Entspannung nicht.

Ein gesunder Lebenswandel

Gerade bei temporär auftretenden Augenringen ist häufig der Lebenswandel die Ursache. Zu wenig Schlaf, Stress oder der übermäßige Konsum von Alkohol, Koffein und Nikotin begünstigen die Schattenbildung unter dem Auge. Deshalb sollten Betroffene sich zunächst fragen, ob sie gerade unter Stress leiden, zu wenig Schlaf bekommen, oder zu ungesund leben. Hier kann nämlich in der Regel schon ein erhöhtes Schlafpensum helfen. Um Stress abzubauen, lohnen sich Spaziergänge an der frischen Luft oder Sport. Wer dann noch auf Alkohol, zu viele Zigaretten und übermäßigen Kaffeekonsum verzichtet, der ist seine Augenringe schnell wieder los.

Bildquelle: Concealer © Dan Race - Fotolia.com

Bildquelle: Concealer © Dan Race – Fotolia.com

Kosmetik gegen Augenringe

Um dunkle Schatten unter den Augen zu verbergen, eignen sich kosmetische Produkte. Zumindest bei einer mittelschweren Ausprägung können diese die dunkle Verfärbung abdecken und sorgen wieder für eine frische und wach aussehende Augenpartie. Concealer sind dabei das effektivste Hilfsmittel. Diese Creme ist speziell für die dünne Haut unter den Augen entwickelt worden und wird einfach gleichmäßig unter dem Auge verteilt. Anschließend kann die Hautpartie wie gewohnt gepudert werden und es entsteht ein natürlicher und frischer Look ohne dunkle Verfärbungen. Wichtig bei einem Concealer ist die Wahl der richtigen Grundfarbe. Wer zu Augenringen in dunklem Lila oder Blau neigt, der benötigt Orange als Grundton des Concealers. Bei grünlichen oder braunen Augenringen hilft hingegen ein pinker Grundton dabei, die lästigen Schatten abzudecken.

Hilfe bei dauerhaften Augenringen

Wenn ein gesunder Lebenswandel und kosmetische Hilfsmittel nicht mehr ausreichen, um Augenringe loszuwerden oder zu überdecken, dann kann die ästhetische Chirurgie weiterhelfen. In einem kurzen Eingriff wird eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Botox vorgenommen. Auch eine Unterspritzung mit Eigenfett ist möglich.

 

 

Weitere Artikel aus der Kategorie :
Die besten 3 Glättbürsten im Test – das sind die Sieger!
Der Glättbürsten Test verrät: auch in 2017 lassen sich die großen Hersteller nicht lumpen und bi ...
Vorteile vom Kauf von Naturkosmetik in spezialisierten Fachgeschäften vs. großen Drogeriemärkten
Anonymer Einkauf oder persönliche Beratung: Wo kaufen Sie Naturkosmetik besser? Sie sind bewusste K ...

 

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

 

Kommentar schreiben




 

Wir verwenden Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen