Der perfekte Look für den Muttertag

Sonntag ist – wie sicher alle wissen (die Werbungen propagieren schon seit Wochen mögliche Geschenk-Ideen und verhindern, dass man es vergessen könnte, selbst, wenn man wollte) Muttertag. Ein Tag an dem die Mama verwöhnt werden soll und sich mal von ihrem stressigen Alltag voll mit Aufgaben zum Erhalt und Wohle der Familie, entspannen kann. So die Grundidee, die Realität sieht oft anders aus – auch bei mir – anstatt mich dem wohligen Nichtstun hinzugeben, rotiere ich dennoch weiter. Mein Mann und auch die Kinder sind da schlicht machtlos. Dabei würde wegen EINEM kleinen Faulenzer-Tag doch eigentlich nicht die Welt untergehen, das Haus im Chaos versinken, noch die Kinder zu Grunde gehen.

Also entspannt euch, lehnt euch zurück und gebt Aufgaben ab und delegiert und geniesst diesen Tag für euch und zu euren Ehren.

 

Muttertag: tut was für euch!

Muttertags-Look

Der perfekte Muttertags-Look

 

Eye-Make-Up zum Muttertag

Ein schönes Eye-Make-Up ist zum Muttertag ein Muss

 

An einem solchen Tag, nehmt Zeit für euch selber: lasst euch ein Bad ein – NACH dem Frühstuck im Bett wohlgemerkt – und genießt es, so lange in der Wanne zu liegen, bis die Haut schrumpelig wird. Macht eine Gesichtsmaske und pflegt euch ausführlich.
Danach vielleicht ein leichtes Makeup – wer weiss, vielleicht wird man ja zum Abendessen ausgeführt, denn Kochen übernimmt am Muttertag jemand Anderes.

Da man als Mama oft weniger Schlaf abbekommt, ist ein Make-Up, das euch zum Strahlen bringt und die eventuelle Müdigkeit etwas überdeckt, ideal.

Makeup Tutorial zum Muttertag

 

Tutorial: Eye-Make-Up zum Muttertag

Tutorial: Eye-Make-Up zum Muttertag

Augenringe abdecken (diese kleinen Monster, die einfach überall in die Welt herausschreien, dass wir zu wenig Schlaf abbekommen) und den Teint ausgleichen sind die Basis für einen frischen Look, am besten deckt man Augenringe mit einem eher gelblichen Concealer abdecken und für einen frischen, strahlenden Teint eine BB Cream auftragen. Übrigens, damit immer alles bleibt wo es ist und auch den ganzen Tag hält, nicht nur heute, sondern gerade im stressigen Alltag, immer einen Primer verwenden. BB Creams haben oft einen eingearbeitet, aber in der Tat hält alles mit diesem kleinen Extra Schritt doch viel besser.

Dann ein leichtes, schnelles Augen Makeup – helle Farben bringen die Augen zum Strahlen und öffnen den Blick – keine Angst vor rosigen Tönen, helles Rosa, gerne mit Schimmer, sieht nicht verheult, sondern frisch und jugendlich aus, wichtig ist nur, in der Tat kein knalliges Pink zu verwenden.

  1. Ich habe hier ein schimmerndes, helles Rosa auf das gesamte bewegliche Lid aufgetragen.
  2. Mit einem nicht zu dunklen Braunton in der Lidfalte Akzente setzen und
  3. Mit einem hellen, hautfarbenen Lidschatten alles ordentlich und gründlich verblenden. Mit hellem Lidschatten ein Highlight direkt unter dem Brauenbogen und in den Innenwinkeln der Augen setzen, das öffnet den Blick und lässt auch gleich wacher aussehen.
  4. Um den Look natürlicher und nicht zu hart zu halten, einen Lidstrich in Braun ziehen, der wirkt sanfter als Schwarz.
  5. Dann noch die Wimpern tuschen und schon ist das Augenmakeup fertig.
Lidschattenpalette zum Muttertag

Diese Farben habe ich für meinen Muttertags-Look verwendet

Zuletzt noch die Brauen nachziehen, Blush in einem warmen Rosa oder Rosenholz auftragen – auch das verleiht wieder etwas Frische – und Lippenstift aus der gleichen Farbfamilie und fertig ist ein sanfter, frischer Muttertagslook, mit dem ihr mit euren Muttertagsrosen um die Wette strahlen könnt.

Die Haare können an einem solchen Tag auch mal offen bleiben, immerhin muss man nicht viel arbeiten, so dass ins Gesicht hängende Haare nicht sonderlich stören. Ich kenne das selbst, meist habe ich die Haare dann doch hochgesteckt, da es beim Spielen oder auch im Haushalt schlicht stört. Schade eigentlich: denn ich mag offene Haare sehr gerne.

Und nein, die Haare bei mir sind nicht durch die lieben Kinderlein grau geworden, sondern das ist so gewollt, ich wollte den Trend Granny Hair unbedingt mal ausprobieren und hatte endlich die Gelegenheit dazu. Was nicht bedeutet, dass die Kinder nicht erheblich zum Ergrauungsprozess beitragen.

Outfit zum Muttertag

Mein Syling zum Muttertag

Mein Syling zum Muttertag

Beim Outfit halte ich es am Muttertag gerne bequem, keiner kann ich unbequemen, engen Kleidungsstücken, bei denen man zupfen und zurechtrücken muss, entspannen.
Ausserdem wird man am Muttertag auch gerne mal verwöhnt, auch mit kulinarischen Köstlichkeiten, deswegen greife ich da gerne zu etwas lockerer geschnittenen Kleidungsstücken, wie dieses lockere Blumenhirt aus Seide. Das verdeckt auch ein Buffet Bäuchlein – ich bekomme quasi sofort, wenn ich etwas mehr esse, einen nicht übersehbaren Bauch, der gerne auch mal veranlasst, dass mich Fremde nach dem Befinden des heranwachsenden Kindleins fragen, das eigentlich nur ein bisschen zu viel Chow Mein ist.

Dazu simple, klassische Jeans, die sind ohne extreme Waschungen auch schicker kombinierbar und da es hier sehr regnerisch ist aktuell, Booties mit kleinem Absatz. Die sind nicht nur schick, sondern auch Alltags- und Kindertauglich – damit kann man nämlich auch wegflitzenden Kindern hinterher hechten.
In dem Sinne wünsche ich allen Mamas einen schönen und erholsamen Muttertag und hoffe, dass die kleine Schminkanleitung hilfreich war und vielleicht auch mal ausserhalb des Muttertags umgesetzt wird.

 

 

Weitere Artikel aus der Kategorie Allgemein:
Lange Haare: Der Traum vieler Frauen. Vorteile und Tipps für Haarverlängerungen
Für viele Frauen sind sie ein Traum, lange gesunde Haare. Leider dauert es sehr lange, bis die Haar ...
Welcher Lidschatten passt am besten zu grün-braunen Augen?
Du hast grün-braune Augen und bist dir vielleicht noch etwas unsicher, wie du deine Augenfarbe Make ...

 

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

 

Kommentar schreiben




 

Wir verwenden Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen