essence cosmetics cherry blossom girl paper lashes

essence cosmetics cherry blossom girl paper lashes essence cosmetics cherry blossom girl paper lashes essence cosmetics cherry blossom girl paper lashes essence cosmetics cherry blossom girl paper lashes essence cosmetics cherry blossom girl paper lashes
 

Testbericht zum essence cosmetics Produkt


Seit ich das erste Mal Fotos von der zu dem Zeitpunkt noch bevorstehenden ‚cherry blossom girl‘ LE von essence gesehen habe, war klar: Diese Paper Lashes muss ich haben! Ich bin ja sowieso ein großer Fan von künstlichen Wimpern, weil meine eigenen einfach viel zu kurz sind und ich da auch mit Maskara nicht viel ausrichten kann, und mit den künstlichen kann man immer schön varriieren (wenn man denn genügend Wimpernpaare zur Auswahl hat) und für einen atemberaubenden Augenaufschlag sorgen.

Blicke zieht man auf jeden Fall auch mit diesen wunderschönen Paper Lashes in Kirschblütenoptik auf sich! Allein die Verpackung ist ja schon sehr sehr ansprechend und die Lashes sind noch in der Verpackung ja schon ein richtiger Hingucker!

Gekostet haben mich die Lashes 2,25€ bei dm, was ich ziemlich günstig finde. Ich hab schon einige Paare für 10€ und mehr in meiner Sammlung, aber so viel werde ich definitiv nicht nochmal ausgeben. Mittlerweile gibt’s ja auch fast an jeder Ecke Falsche Wimpern und die günstigen unterscheiden sich qualitativ nicht sehr von den hochpreisigen Exemplaren, von daher kann man das Geld lieber sparen und in andere Dinge invenstieren.

Bei den Paper Lashes muss man allerdings verdammt aufpassen, denn sie sind eben nur aus Papier und reißen schnell. Mir ist z.B. schon beim Ablösen von der Unterlage bei einer Wimper ein Stück von dem Papierstreifen abgerissen, was allerdings nicht schlimm ist, da ich den sowieso komplett abgeschnitten habe. Jetzt habe ich nur noch so viel Papierstreifen, wie ich auch das Sakura-Motiv habe 😉

Von essence wird angeraten, die Wimpern vorsichtig zu entfernen und nach Belieben zu kürzen – habe ich beides getan. Dann soll man das Wimpernband mit dem beigefügten Wimpernkleber bestreichen und etwa 30 Sekunden warten, bis der Kleber angetrocknet ist, bevor man die Wimpern über den eigenen anbringt. Laut essence soll man am äußeren Ende beginnen und die Wimpern vorsichtig andrücken. Ich persönlich lege immer gleich die ganze Wimper auf, positioniere sie richtig und drücke dann ganz vorsichtig fest. Ggf. rück ich dem Ganzen nochmal mit etwas Kleber zuleibe, aber das muss ich nur noch selten machen, denn mittlerweile habe ich genügend Übung darin. 😉

Auf der Verpackung wird des Weiteren davor gewarnt, sich den Kleber nicht direkt ins Auge zu schmieren, aber das ist doch wohl selbstverständlich. So Blöd kann man sich außerdem gar nicht anstellen. Ich war früher noch so grün hinter den Ohren und habe alles falsch gemacht, was man hätte falsch machen können – und trotzdem hatte ich nie Kleber in den Augen. Sollte das dennoch passieren, muss man den Kleber gründlich mit kaltem Wasser ausspülen.

Es sind also ausreichend Informationen auf der Rückseite der kleinen rosafarbenen Kartonage vorhanden, die ich vor der Anwendung aber ehrlich gesagt gar nicht gelesen habe.

Das Aufbringen hat problemlos funktioniert und ich habe natürlich den beigefügten Kleber benutzt, der mich wirklich überrascht hat! Ich habe noch nie einen so guten Wimpernkleber gehabt, der bei einem Wimperpaar beigefügt war. Meistens sind die nämlich einfach nur für die Tonne. Das war also eine positive Überraschung und hat mich doch sehr gefreut! 🙂
Das Design des kleinen Kleberröhrchens ist auch neu. Sieht aus, als wäre ein Pinsel drin, ist aber tatsächlich ein kleiner Stab, der vorn leicht abgeschrägt ist. Der Auftrag des Klebers funkioniert super damit und er ist sogar schneller angetrocknet als in den angegebenen 30 Sekunden.

Die Wimpern selbst sind ein totaler Blickfang. Ich habe sie nur am äußeren Wimpernkranz angebracht und es sah einfach super aus. Das werde ich so definitiv tragen, wenn ich die nächste Gelegenheit zum Rausputzen habe, so sehr hat mich das Design begeistert. 🙂
Getragen habe ich die Wimpern etwa anderthalb bis zwei Stunden. Das Tragegefühl war super – ich habe sie kaum auf den Lidern gespürt, was aber auch daran liegen dürfte, dass die Wimpern im Endeffekt nur halb so lang sind wie die, die ich sonst immer trage. Das Enfernen der Wimpern hat auch ohne Probleme geklappt und es ist nur ganz wenig Kleber am Wimpernband hängen geblieben – finde ich sehr sehr positiv.


Fazit vom Produkttester

Alles in allem kann ich euch diese Paper Lashes einfach nur empfehlen. Sie sehen hammer toll aus, machen auf dem Auge ordentlich war her und einen so guten Wimpernkleber habe ich als ‚Beilage‘ noch nie gehabt. Kauft sie euch, solange sie noch zu haben sind!


 

Künstliche Wimpern online kaufen


[amazon bestseller='Künstliche Wimpern']

Bewertung

Qualität


Preis-Leistung


Vorher-Nachher-Effekt


Ähnliche Testberichte

 

Meinungen zu essence cosmetics cherry blossom girl paper lashes

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

 

Kommentar schreiben



Du hast die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@beautytester.de widerrufen.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen