Lenka Kosmetik Pinselset aus Naturhaar und Synthetikhaar

Lenka Kosmetik Pinselset aus Naturhaar und Synthetikhaar Lenka Kosmetik Pinselset aus Naturhaar und Synthetikhaar Lenka Kosmetik Pinselset aus Naturhaar und Synthetikhaar Lenka Kosmetik Pinselset aus Naturhaar und Synthetikhaar Lenka Kosmetik Pinselset aus Naturhaar und Synthetikhaar
 

Testbericht zum Lenka Kosmetik Produkt


Ich durfte für Beautytester das 10-teilige Lenka Pinselset aus Natur- und Synthetikhaar testen.
Man kann das Set auf www.lenka-kosmetik.de für 12,95€ + Versand kaufen.

Das Set beinhaltet 10 Pinsel in einem Pinseletui. Auf der Internetseite wird empfohlen, die Pinsel vor dem ersten Benutzen zu waschen. Auch wird darauf hingewiesen, dass Naturhaarpinsel ein paar Haare verlieren können und dass das völlig normal ist.

Nach dem Öffnen des Päckchen stieg mir ersteinmal ein schrecklich starker chemischer Geruch in die Nase. Das Etui, welches mit Magnetverschlüssen schließt, riecht leider furchtbar nach Plastik und Chemie. Der Geruch ist bis jetzt auch nicht verflogen. Naja alles nicht so schlimm. Ich bewahre meine Pinsel in einem Glashalter auf.

Ich habe die Pinsel ersteinmal gründlich gewaschen, da sie ebenfalls den „wunderbaren“ Geruch des Etuis angenommen hatten.
Beim Waschen viel mir auf, dass die schwarzen Ziegenhaarpinsel nicht nur ein paar, sondern Unmengen an Haar verloren. Ich besitze auch einige andere Naturhaarpinsel, die ebenfalls beim ersten Waschen gehaart haben, allerdings nicht in dem Ausmaß.

Zu den einzelnen Pinseln:

Puder (Ziegenhaar): Das Ziegenhaar ist leider unglaublich kratzig. Zudem finde ich den Pinsel etwas klein geraten für einen Puderpinsel. Mein üblicher Puderpinsel ist doppelt so groß. Der Pinsel haart auch im trockenen Zustand beim Auftragen des Puders. – keine Empfehlung

Rouge (Ziegenhaar): Leider genauso kratzig. Der Pinsel nimmt gut Farbe auf und gibt sie auch im selben Maße wieder ab, ist allerdings überhaupt nicht geeignet das Rouge zu verblenden. Ich bekomme damit nur fette Rougebalken hin. Er haart leider auch beim Rougeauftrag. – keine Empfehlung

Foundation (Nylonhaar): Sehr weicher Pinsel. Ich trage selten Foundation, kann ihn also nicht wirklich beurteilen. Die Foundationversuche klappten aber ganz gut damit. – Neutral

Blender (Ziegenhaar): Kratziges Ziegenhaar. Das Verblenden der Lidschattenkanten geht ganz gut damit, leider ist meine Augenpartie aber danach gerötet, weil er so kratzig ist. Das geht gar nicht – keine Empfehlung

Lidschattenpinsel (Zobelhaar): Beide Lidschattenpinsel sind unglaublich weich. Der eine ist etwas breiter als der andere. Ich kann damit hervorragend Lidschatten auftragen und auch leicht verbleiben. Die Pinsel eignen sich auch für Cremelidschatten. Ich erziele damit bessere Ergebnisse als mit meinem vorher verwendeten Essencepinsel. ♥ – Empfehlung

Augenbrauenpinsel (Zobelhaar): Der Augenbrauenpinsel ist schön klein und gerade geschnitten. Ich habe ihn für meine Augenbrauen ausprobiert, es klappte wirklich hervorragend. Da ich meine Augenbrauen aber meist mit einem Stift nachziehe, habe ich ihn zweckentfremdet. Man kann damit sehr gut Nagellackränder begradigen und korrigieren, für eine perfekte Maniküre. – Empfehlung

Lippenpinsel (Zobelhaar): Der Lippenpinsel gefällt mir sehr gut. Er besitzt genug Widerstand um eine klare, gerade Linie zu ziehen und die Lippen perfekt zu schminken. Mein neuer Lieblingslippenpinsel. – Empfehlung

Smudger (Schaumstoff?): Der Smudger ist so eine Sache. Er ist ein wenig hart und dadurch tut es ein wenig weh, wenn man den kajal rauchig ausblenden möchte. Man kann aber ganz gut Lidschatten auf eine klebrige Base andrücken oder Lidschatten auf dem unteren Lid auftragen. Ganz okay, aber solch ähnlich Applikatoren/Smudger sind ja auch immer in Paletten enthalten und da hauen sie mich auch nicht vom Sockel. – Neutral

Eyeliner (Nylonhaar): Der Eyelinerpinsel ist bei mir durchgefallen. Das Haar hat nicht genug Widerstand und fächert beim Eyeliner ziehen leider auf, sodass keine gerade Linie mehr entsteht. – keine Empfehlung

Die Pinsel ließen sich gut reinigen.


Fazit vom Produkttester

Ich kann dieses Set leider nur bedingt empfehlen, da mir nur die Hälfte der Pinsel zusagt. Es ist als Einsteigerset ganz okay. Leider haaren und kratzen die Ziegenhaarpinsel aber stark.


 

Pinsel (Kosmetikzubehör) online kaufen


[amazon bestseller='Pinsel (Kosmetikzubehör)']

Bewertung

Qualität


Preis-Leistung


Gesamteindruck


Ähnliche Testberichte

 

Meinungen zu Lenka Kosmetik Pinselset aus Naturhaar und Synthetikhaar

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

 

Kommentar schreiben



Du hast die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@beautytester.de widerrufen.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen