Manhattan Clearface Cover Stick – Farbe: 77 natural

Manhattan Clearface Cover Stick – Farbe: 77 natural Manhattan Clearface Cover Stick – Farbe: 77 natural Manhattan Clearface Cover Stick – Farbe: 77 natural
 

Testbericht zum Manhattan Produkt


Da ich mit meinem letzten Abdeckstift überhaupt nicht zufrieden war und ihn kaum gebraucht in den Müll befördert habe, habe ich mir vor knapp 2 Monaten einen neuen zugelegt – den Cover Stick von Manhattan Clearface in der Farbnuance 77 natural mit einem Anti-Pickel Wirkstoffkern.

Der Cover Stick kostet ca. 3 Euro und ist in 4 Farbtönen erhältlich, wobei der 77 natural einer der beiden dunkleren Farbtöne ist. Eine Mengenangabe konnte ich leider nicht finden.

Der Stift selbst, den man herausdrehen kann, ist wie ein Lippenstift geformt, also abgeschrägt. In der Mitte sieht man den Wirkstoffkern, der laut Manhattan transparent ist, für mich aber als sehr hell beige erscheint.

Herstellerversprechen:
„Der innovative Kern im Coverstick mit hochkonzentrierten Wirkstoffen sorgt für eine bessere Anti-Pickel-Wirkung. Mit dem transparenten Kern deckt der Coverstick die Haut ab ohne weiße Spuren zu hinterlassen. So wird die Haut ganz einfach sichtbar reiner und ebenmäßiger.
Wirkung:
– gegen Pickel
– antibakteriell
– deckt Rötungen, Hautunreinheiten und Pickelchen zuverlässig und punktgenau ab
– wasserfest“

Der Cover Stick ist dafür gedacht, punktuelle Rötungen oder Unebenheiten zu kaschieren und Pickel zu reduzieren. Ich schreibe das deshalb, weil ich schon mehrfach auf verschiedenen Seiten die Kritik gelesen habe, dass er bei größeren Unreinheiten die Haut austrocknet. Er ist aber nun mal für einzelne Pickel gedacht, bei denen das Austrocknen ja auch Sinn macht. Dazu gleich mehr.
Dadurch, dass der Cover Stick wie ein Lippenstift geformt ist, lässt er sich gut auf einzelne Unreinheiten auftragen. Automatisch trägt man eine Schicht des Wirkstoffkerns mit auf. Wenn man sich das Swatch-Foto sehr genau anguckt, kann man meiner Meinung nach auch einen leichten Farbunterschied von „außen“ und „innen“ erkennen.
Auf dem Pickel/der Unreinheit aufgetragen, sieht man allerdings nichts mehr vom Wirkstoffkern, was auch nicht gewollt ist.
Ich hatte das Glück, den richtigen Farbton zu erwischen. Ich schreibe „Glück“, weil ich es im Bereich Make-up oft sehr schwierig finde, im Laden die richtige Farbnuance auszusuchen. Der Farbton des Produkt entspricht selten 1 zu 1 dem des Etiketts und der Tester sieht auf der Hand aufgetragen auch anders aus als im Gesicht. Dieses Mal habe ich auf jeden Fall den richtigen Farbton gefunden – ich habe einen eher dunkleren Hauttyp, mein Gesicht ist aber blasser als mein Handrücken (als Information bezüglich des Fotos).
Die Textur des Cover Sticks ist leicht cremig und lässt sich sehr gut verblenden, sodass man nicht mehr sieht, wo ich den Cover Stick aufgetragen habe. Anschließend kann man sehr gut Puder oder andere Make-up Produkte auftragen und auch dabei fallen die abgedeckten Stellen nicht mehr auf. In puncto gezielter Abdeckung bin ich also mit dem Cover Stick sehr zufrieden!

Kommen wir zur versprochenen Anti-Pickel Wirkung. Ich trage den Cover Stick gezielt auf Pickel auf, beziehungsweise meistens auf Stellen, von denen ich meine, dass sich dort ein Pickel bildet. Ich bilde mir ein, dass abends diese Stellen bereits weniger deutlich zu sehen sind und Pickel tatsächlich ausgetrocknet werden. Manche Pickel sind allerdings hartnäckiger, da hilft dann auch der Cover Stick nicht wirklich. Den Fall habe ich zum Glück eher selten. Gegen kleinere Pickel und entstehende Unreinheiten hilft der Cover Stick meiner Meinung nach gut. Allerdings find ich es immer schwierig, eine Anti-Pickel Wirkung nur auf ein Produkt zurückzuführen, da die Entstehung von Unreinheiten und auch deren Abheilen mit vielen Faktoren zusammenhängt. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass kleine Pickel nach spätestens zwei Tagen mithilfe des Cover Sticks verschwunden sind und benutze dementsprechend seit Kurzem kaum noch anderen Produkte, die gezielt Pickel austrocknen. Mir reicht inzwischen in den meisten Fällen der Cover Stick.

Auch mit der Haftfestigkeit bin ich recht zufrieden. Im normalen Alltag hält der Cover Stick einige Stunden, manchmal trage ich nachmittags ein zweites Mal auf, aber eher selten. An besonders heißen und/oder anstrengenden Tagen ist auch der Cover Stick schneller überfordert und ich kann durchaus früher eine zweite „Schicht“ auftragen. Aber hier schneidet der Cover Stick meiner Erfahrung nach auch nicht schlechter ab als andere Make-up Produkte.


Fazit vom Produkttester

Da ich zum ersten Mal einen Abdeckstift gefunden habe, der gleichzeitig gezielt kaschiert, sich gut verblenden lässt und damit natürlich aussieht sowie Pickeln entgegenzuwirken scheint, kann ich für den geringen Preis ganz klar eine Kaufempfehlung aussprechen. Da ich hier meinen perfekten Farbton gefunden habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich genau diesen Abdeckstift auch wieder kaufen werde, auch wenn ich normalerweise gerne neue Produkte ausprobiere.


 

Concealer online kaufen


[amazon bestseller='Concealer']

Bewertung

Qualität


Zweckerfüllung


Preis-Leistung


Ähnliche Testberichte

 

Meinungen zu Manhattan Clearface Cover Stick – Farbe: 77 natural

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

 

Kommentar schreiben



Du hast die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@beautytester.de widerrufen.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen