Manhattan Endless Perfection Make-Up

 

Testbericht zum Manhattan Produkt


Das sage ich: Perfekter Halt, ein makelloses Finish und Resistenz gegenüber Hitze und Feuchtigkeit klingt fast zu schön um wahr zu sein oder? Gerade im Sommer muss ein Make-Up wirklich viel aushalten und zeigt meiner Meinung nach erst richtig ob es etwas kann oder eben nicht. Mittlerweile stelle ich wirklich hohe Anforderungen an meine Make-Up Produkte, sodass ich die Auswahl meiner täglichen Begleiter auf ein Minimum reduziert habe und damit im Großen und Ganzen sehr zufrieden bin. Als Foundation nutze ich nun seit circa einem Jahr die Pro Longwear von Mac, mit der ich super gut zurechtkomme. Mit knapp 34 € für 30 ml zählt sie allerdings schon fast zum Highend Bereich und ist somit natürlich nicht unbedingt für die breite Masse ansprechend. An Tagen an denen ich einer leichtere Deckkraft wünsche, verwende ich gerne die Luminous Silk von Armani. Da man für diese allerdings mehr als 50 € berappen muss, ist sie natürlich keine Alternative für Mac. Im Drogeriebereich hatte ich bisher ausnahmslos das Problem, dass die Foundation nie allen meinen Anforderungen gerecht werden konnte und vor allem in Puncto Haltbarkeit versagt. Dabei habe ich mich durch nahezu alle Marken getestet und lediglich bei Loreal ein nahezu perfektes Exemplar gefunden. Nun bietet Manhattan seit Anfang April eine ganz neue Make-Up Variante namens Endless Perfection. Diese gefällt mir bereits optisch sehr gut und wirkt durch den schweren Glasflakon und das eher zurückhaltende Design in schwarz-weiß auch durchaus hochwertig. Mit Hilfe eines Pumpspenders lässt sich die Foundation optimal dosieren und vor allem hygienisch einwandfrei entnehmen. Manhattan hat sogar ein extra Hygienesiegel an allen Fläschchen angebracht, sodass man sich beim Kauf sicher sein kann, dass man ein absolut unberührtes Produkt in den Händen hält! Absoluter Bonuspunkt, denn darauf verzichten leider immer noch zu viele Marken.
Das Make-Up besitzt eine cremig leichte Konsistenz, die sich optimal mit den Fingern auf der Haut verteilen lässt und meiner Meinung nach keinen Pinsel benötigt. Ich habe für das gesamt Gesicht etwa eine erbsengroße Menge benötigt um eine mittlere und vor allem natürliche Deckkraft zu erzielen. Möchte man einen stärker deckenden Effekt, kann das Make-Up auch leicht geschichtet aufgetragen werden. Dabei deckt es kleine Unreinheiten und Pickelmale nahezu vollständig ab und kaschiert Rötungen sowie Farbdifferenzen meiner Haut. Im Bereich unterhalb der Augen habe ich dennoch meinen neuen Wake Up Concealer von Manhattan aufgetragen. Den habe ich mir übrigens am Wochenende aufgrund meiner guten Erfahrungen mit der Foundation ganz frisch gekauft und bin bis jetzt absolut zufrieden. Nach dem Auftrag besitzt die Haut einen leichten Glow, der etwas meine Poren betont, aber auch sehr natürlich wirkt und dem Make-Up das Maskenhafte nimmt. Ich pudere dennoch mit meinem Mineral Veil von Bare Minerals im Bereich der T-Zone nach und sette das Make-up sowie den Concealer damit, wodurch sich natürlich auch die Haltbarkeit erhöht. Während der gesamten Tragezeit konnte ich kein wahrnehmbares Nachdunkeln der Farbe feststellen. Das Make-Up wird weder fleckig noch unregelmäßig oder schuppt sich in irgendeiner Weise ab. Durch den feuchtigkeitsspendenden Effekt und die cremige Konsistenz betonte es zudem keine Hautschüppchen oder ähnliches und versorgte meine Haut während der gesamten Tragezeit mit Feuchtigkeit.
Im direkten Vergleich zu meiner Pro Longwear von Mac – und der ist aufgrund des hohen Preisunterschiedes eigentlich unfair – schneidet die Endless Perfection in Hinsicht auf die Haltbarkeit etwas schlechter ab. Ich mache das ganz gerne daran fest, wie oft ich nachpudern müsste oder eben nicht. Bei Mac ist das maximal ein einziges Mal am Abend und das auch nur, wenn ich noch einmal ausgehen möchte. Die Variante von Manhattan verspricht zwar 24 h Perfektion, hält bei mir aber maximal sechs bis sieben Stunden ohne Nachfetten durch. Das ist aber meiner Meinung nach absolut in Ordnung und viel mehr als ich tatsächlich erwartet hätte!


Fazit vom Produkttester

Für einen Preis von knapp sieben Euro erhaltet ihr ein tadelloses Produkt mit mittlerer Denkkraft, angenehmen Geruch, schöner Konsistenz und einer richtig guten Haltbarkeit, das sich nicht wirklich vor einer teuren Marke verstecken muss. Wer allerdings zu extrem öliger Haut neigt, sollte eventuell ein Produkt mit stärker mattierendem Effekt wählen. Meiner Meinung nach hat Manhattan mit der Endless Perfection Reihe ein richtig gutes Produkt auf den Markt gebracht und dabei sogar an die oft kläglich vernachlässigte Gruppe hellhäutiger Kundinnen gedacht. Wie unterschiedlich die Meinung teilweise sind, hat mich im Nachhinein allerdings recht stark überrascht. Conzilla hat beispielsweise ganz andere Erfahrungen mit der gleichen Nuance gemacht.


 

Sonstige Make-Up Produkte online kaufen


[amazon bestseller='Sonstige Make-Up Produkte']

Bewertung

Qualität


Preis-Leistung


Gesamteindruck


Ähnliche Testberichte

 

Meinungen zu Manhattan Endless Perfection Make-Up

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

 

Kommentar schreiben



Du hast die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@beautytester.de widerrufen.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen