Nivea Protect & Shave Schwinggelenk Rasierer mit Wechselklingen

 

Testbericht zum Nivea Produkt


Ich habe es tatsächlich mal unter die NIVEA Botschafter geschafft! Ich durfte den NIVEA Protect & Shave Schwinggelenk Rasierer mit wechselbarer Klinge testen.

Das Erste, was an diesem Rasierer auffällt, ist der Geruch. Er riecht nach NIVEA Creme. Herrlich! Der Geruch ist in dem Griff des Rasierers enthalten. Sowas habe ich noch nie gesehen und ich finde es einfach nur super 🙂
Der Rasierer ist sehr schmal, zierlich und relativ leicht.
Das Schwinggelenk ist eigentlich gar kein “Gelenk”, sondern ein elastischer Teil des Rasierers, den man in alle Richtungen biegen kann. Somit passt sich der Rasierer an alle Oberflächen, ob glatt, kurvig, weich und sensibel, an.
In diesem elastischen Teil steckt, logischerweise, die Klinge. Man kann sie sehr leicht herausnehmen, indem man auf den blauen Knubbel in der Mitte der elastischen Fläche drückt.

Der Rasierer hat 5 Edelstahlklingen, die durch eine Mehrfachbeschichtung lange halten und sehr scharf sein sollen. Damit die Klingen lange halten, soll man sie nach der Rasur mit Wasser reinigen und danach trocken lagern.
Oberhalb der Klingen sitzt ein Gleit-Pflegepad, das die Gleitfähigkeit des Rasierers verbessert.

Ganz toll finde ich übrigens, dass es einen Schutz für die Klinge gibt. Das hat mein jetziger Rasierer auch, alle anderen, die ich davor hatte, hatten das nicht. Ich denke aber, dass die Klingen so viel besser geschützt werden, vor allem wenn man den Rasierer auf Reisen dabei hat, aber auch wenn man ihn, wie ich, mit 1000 anderen Sachen zusammen in einer Schublade aufbewahrt.

Damit man den Rasierer gut in der Hand halten kann, ist er mit einem ergonomischen Griff ausgestattet.

Meine Erfahrung

Angefangen habe ich mit den Achseln. Ich hatte zuerst das Gefühl, dass der Rasierer nicht ganz alles mitnimmt. Nach mehrmaligem drübergehen hat es aber geklappt.

Die Bikinizone hat beim ersten Mal leider nicht so gut geklappt wie ich gehofft hatte, ist zwar auch alles so wie es sein soll, ich habe mich wie immer aber etwas geschnitten >.< War aber zum Glück halb so schlimm. Am nächsten Tag hatte ich aber lauter Pickelchen und es hat höllisch gejuckt 🙁 Allerdings gewöhnt sich die Haut anscheinend tatsächlich an das Rasieren, denn nach dem nächsten Rasieren hatte ich die Probleme nicht mehr. Für die Achseln und die Bikinizone ist der Klingenkopf meiner Meinung nach aber zu groß. So kommt man an kleinere bzw. engere Stellen nur schlecht oder mit großem Verbiegen hin. Die Beine waren einfach nur herrlich zu rasieren. Der Rasierer gleitet nur so über die Haut, richtig angenehm! Das Gleit-Pflegepad tut hier wohl seinen Dienst. Und das Beste ist, ich musste nur einmal drüber, und alle Härchen waren weg. Nach der ersten Rasur habe ich mir noch den ganzen Abend ständig an meine Beine gefasst, weil sie einfach so unglaublich glatt waren 😉 Der Rasierer liegt übrigens sehr gut in der Hand. Und wie lange hält so eine Rasur? Da kann der NIVEA Rasierer natürlich keine Wunder vollbringen und spätestens am 3. Tag nach der Rasur möchte ich wieder loslegen. Der Geruch des Rasierers lässt übrigens nach ein paar Anwendungen nach, ist aber immer noch wahrnehmbar. Reinigung Reinigen lässt sich der Rasierer super. Ich habe ihn jetzt schon ein paar mal benutzt, und es haben sich noch keine Härchen in der Klinge verfangen, was bei meinen vorigen Rasierern immer sofort der Fall war. Ich denke, dass die Klinge dadurch auch länger halten wird. Preis Der NIVEA Protect & Shave kostet 7.99€ — inklusive 3 Wechselklingen. Da kann man, finde ich, überhaupt nichts sagen! Zu kaufen gibt es ihn schon seit Februar. Nicht zu verwechseln ist der Rasierer übrigens mit der Einweg-Variante des Schwinggelenk Rasierers, den es ebenfalls schon zu kaufen gibt.


Fazit vom Produkttester

Empfehlen würde ich den Rasierer, wenn ihr mit großen Klingenköpfen gut zurechtkommt oder z.B. als Reiserasierer, denn er ist sehr leicht und nimmt nicht viel Platz weg.
Allerdings ist er etwas ungründlich an manchen Stellen, außerdem kommt man durch den relativ großen Klingenkopf nicht überall so gut hin. Für den Preis finde ich aber in Ordnung, was man bekommt.


 

Damenrasierer online kaufen


[amazon bestseller='Damenrasierer']

Bewertung

Das Produkt wurde nicht vom Autor bewertet.

Ähnliche Testberichte

 

Meinungen zu Nivea Protect & Shave Schwinggelenk Rasierer mit Wechselklingen

1 Kommentar zu “Nivea Protect & Shave Schwinggelenk Rasierer mit Wechselklingen”
  1. makeupitnow schrieb am 12.04.2016 um 18:10 Uhr

    Du hast dir sehr viel Mühe gegeben und vorallem finde ich gut, das du nicht alles schön redest sondern sagst wie es ist 🙂

 

Kommentar schreiben



Du hast die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@beautytester.de widerrufen.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen