No Name Rossmann Make up Set

No Name Rossmann Make up Set No Name Rossmann Make up Set No Name Rossmann Make up Set No Name Rossmann Make up Set No Name Rossmann Make up Set
 

Testbericht zum No Name Produkt


Letzte Woche hab ich mit einem Kollegen kurz bei Rossmann reingeschaut, weil er sich mit Kerzen eindecken wollte. Natürlich bin ich zur Make up-Abteilung geschwirrt, wenn auch nur kurz. Trotzdem habe ich es geschafft, mir binnen weniger Sekunden etwas unter den Nägel zu reißen und nicht mehr herzugeben, und zwar dieses schmucke Make up Set. Von welcher Marke es genau ist, weiß ich leider nicht, auf der Rückseite steht nur British Continental Trading GmbH und die sind lediglich Importeur und in Vertriebbringer hier in Deutschland; hergestellt wurde alles in China.

Enthalten ist ein Lidschattenset mit ganzen 6 Farben + Schwammapplikator, ein Kajalstift und zwei Paar künstliche Wimpern. Die Lidschatten sind 12 Monate haltbar und haben insgesamt 6,3g, der Kajal ist doppelt so lange haltbar und bringt stolze 1,2g auf die Waage 😉

Gekostet hat mich das Ganze nur knappe 4€ – das ist doch wirklich ein unschlagbarer Preis, oder? Da konnte ich das Set einfach nicht stehen lassen!

Besonders interessiert haben mich ja die Wimpern. Ich hab sowieso einen kleinen Fetisch was künstliche Wimpern angeht, deshalb war ich hier besonders gespannt, vor allem nachdem ich diesen Papierfetzen von einer Anleitung gelesen habe. Demnach soll man die künstlichen Wimpern einfach auf den gereinigten, trockenen oberen Wimpernkranz setzen und leicht andrücken. Bei Reizungen soll das Produkt sofort entfernt werden; zum Entfernen muss man einfach das Ende an der Innenseite vom Auge greifen und die Wimpern langsam und vorsichtig nach außen hin abziehen.

Bin ich die einzige, der sofort aufgefallen ist, dass Kleber mit keinem Wort erwähnt wird? Es war ja auch keiner im Set, wie also sollte das funktionieren? 😀

Aber gehen wir der Reihe nach vor. Ich habe heute zwei AMUs geschminkt, damit ich alle Produkte auch wirklich einmal ausprobieren und vernünftig bewerten kann. Angefangen habe ich also bei den Lidschatten, die ich zuerst auf dem Unterarm geswatcht habe, um mir einen ersten Eindruck über die Deckkraft und Pigmentierung zu verschaffen. Natürlich habe ich das einmal mit und einmal ohne Base getan. Wenn ich mir die Augen schminke, benutze ich die sowieso immer eine Base, aber vom Ergebnis war ich dann trotzdem ziemlich enttäuscht. Die hellen Farben sieht man leider kaum bis gar nicht. Es sind nur zwei einigermaßen gut pigmentierte Farben enthalten, und zwar der Aubergine-Ton und das dunkle Türkis/Hellblau. Schade, schade. Auf dem Auge sieht man dann das grau auch ein wenig, aber die anderen Farben sind wirklich für die Tonne, um es mal auf den Punkt zu bringen.

Trotzdem habe ich sie alle verwendet. Ich habe mein linkes Auge mit den beiden Rosatönen und dem Aubergine geschminkt – die einzige Farbe, die man wirklich sieht, ist das Aubergine. Der zweite Ton in der Palette wirkt eher wie weiß oder eierschalenfarben, sieht man auf dem Auge kaum. Ich wollte den Aubergine-Ton nur in der Lidfalte verwendenn, das sah aber wirklich ganz schlimm aus, also hab ich ihn auch auf dem Lid aufgetragen und dort verblendet, in der Lidfalte dann mehrmals aufgetragen. Das Ergebnis gefällt mir ehrlich gesagt sogar ganz gut, auch wenn das eigentlich nicht ganz meine Lieblingsfarbe ist.

Die anderen drei Farben habe ich an meinem rechten Auge getestet; das helle blau wollte ich nur unter den Brauen anwenden, es war aber derartig schwierig im Auftrag, dass ich das ganz schnell wieder gelassen habe und einfach den bereits aufgetragenen Blautupfer mit einem Finger auf der Haut verstrichen habe. Das Grau kam auf das Lid und das Türkis in die Lidfalte – wäre andersrum wahrscheinlich besser gewesen, ist mir aber erst im Nachhinein aufgefallen und auch so ist das Ergebnis ganz okay.

Dann wollte ich den Kajal testen. Der wollte dann aber nicht ganz so wie ich; auf dem oberen Lid hat er gar nicht funktioniert und auf dem unteren hat er auch dermaßen gezickt, dass ich nur die Wasserlinie leicht nachmalen konnte und das Ergebnis wurde dann auch nicht unbedingt schwarz, sondern eher grau und vollkommen unschön, also kam da mein eigener Kajal zum Einsatz. Für den oberen Lidstrich musste dann auch ein Eyeliner herhalten, den ich schon ewig besitze und auf den ich mich echt verlassen kann.

Und dann kam das Spannendste: Die Wimpern. Endlich! Ich hab mich echt sehr darauf gefreut und war gespannt wie die Wimpern ganz ohne Kleber halten sollten. Manchmal ist ja wirklich nur zum Anbringen auf der Plastiverpackung so viel Kleber aufgetragen, dass der locker noch für die erste Anwendung reicht, aber normalerweise gehe ich trotzdem immer auf Nummer Sicher – dieses Mal jedoch nicht. Ich wollte alles austesten. Also hab ich mir die Wimpern geschnappt und vorsichtig von dem Plastik entfernt. Und dann wurde mir auch sofort klar, wie die Wimpern halten sollten. Nicht am Wimpernband war der Kleber angebracht, sondern direkt darunter, auf den Wimpern selbst war ein „Klebestreifen“ von etwa 2mm, dank dem die Wimpern dann auch tatsächlich auf dem Lid gehalten haben.

Das hält aber nicht für eine lange Partynacht oder gar für die Ewigkeit, denn schon nach wenigen Minuten haben die Wimpern sich auf beiden Seiten leicht abgelöst. Ist nicht nur unschön, sondern auch nervig, darum hab ich die Wimpern fix wieder abgemacht.

Schön sind sie trotzdem, vor allem das dichtere Paar. So eines habe ich noch nicht und ehrlich gesagt haben sich diese 4€ allein schon für diese Wimpern gelohnt! 😉


Fazit vom Produkttester

Alles in allem ist zu sagen, dass zwei der sechs Lidschatten gut sind, zwei ganz okay und zwei kann man gar nicht gebrauchen. Letzteres gilt auch für den Kajalstift. Die Wimpern allerdings sind sehr schön und auch gut verarbeitet. Dass hier am Kleber gespart wurde, finde ich jetzt nicht unbedingt schlimm, da ich normalerweise sowieso einen anderen benutze als den meist total unhandlichen Minikleber, der bei den Wimpern dabei ist.

Ein ziemlich durchwachsenes Ergebnis, oder? Aber für 4€ habe ich ehrlich gesagt auch nicht mehr erwartet. 😉 Jetzt hat wenigstens meine Wimpernsammlung Nachwuchs bekommen. 😉


 

Kajal online kaufen


- 1,74 EURBestseller Nr. 1
Manhattan 15611 Khol...
183 Bewertungen
Manhattan 15611 Khol...
  • Der geschmeidige und...
  • Zum Betonen der äußeren...
  • In 12 Farben erhältlich.
- 2,30 EURBestseller Nr. 2
Maybelline New York...
72 Bewertungen
Maybelline New York...
  • Dank natürlichem...
  • Der Kajalstift zaubert...
  • Wisch- und wasserfester...
Bestseller Nr. 3
Egypt-Wonder Kajal
24 Bewertungen
Egypt-Wonder Kajal
  • Egypt-Wonder Kajalstift -...

Bewertung

Qualität


Preis-Leistung


Gesamteindruck


Ähnliche Testberichte

 

Meinungen zu No Name Rossmann Make up Set

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

 

Kommentar schreiben



Du hast die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@beautytester.de widerrufen.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen