Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer

Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer
 

Testbericht zum Panasonic Produkt


• Marke: Panasonic
• Bezeichnung: Panasonic ES-ED20-V503
• Preis: um 55 Euro
• Erhältlich: Internet, Fachhandel
• Zubehör: Netzteil, Reinigungsbürste

Beim Panasonic ES-ED20-V503 handelt es sich um einen Epilierer, der sowohl die Trocken- als auch die Nass-Epilation zulässt. Da das Gerät wasserbeständig ist, kann es in der Badewanne oder unter der Dusche zum Einsatz kommen. Nachfolgend mein Erfahrungsbericht zu diesem Modell.

Herstellerversprechen

Laut Hersteller soll der Panasonic ES-ED20-V503 Epilierer eine sanfte Epilation gewährleisten und ein Höchstmaß an Gründlichkeit und Effizient bieten. Eine patentierte Nass-Trocken-Technologie soll die komfortable Anwendung in Dusche und Badewanne ermöglichen. Ein superflexibler Schwingkopf soll sich den Körperkonturen individuell anpassen und damit selbst schwer erreichbare Härchen entfernen. Eine bequeme Handhabung wird ebenfalls angepriesen sowie eine hygienische und einfache Reinigung.

Anwendung

Epilierer langsam und gleichmäßig über die Hautflächen führen. Dabei keinen Druck ausüben. Für eine besonders angenehme Anwendung etwas Duschgel auf die Epilierfläche geben. Nach der Haarentfernung ist das Eincremen der behandelten Hautstellen empfehlenswert um diese zu beruhigen. Die Nass-Epilation ist besonders schonend.

Mein Erfahrungsbericht

Bisher habe ich zu herkömmlichen Nass-Rasierern gegriffen, um mich von der lästigen Behaarung zu befreien. Aufgrund meines schnellen Haarwuchses störte mich jedoch schon lang, dass das Ergebnis bereits nach 24 Stunden zu Wünschen übrig ließ. Tägliches Rasieren stand auf dem Programm, was viel Zeit und Nerven kostete. Über den Kauf eines Epilierers habe ich schon lange nachgedacht. Nach einem ausgiebigen Vergleich entschied ich mich für den Panasonic ES-ED20-V503. Überzeugt haben mich zunächst nicht nur die technischen Details, sondern das Design. In lila-metallic ist das Panasonic-Gerät ein dekoratives Accessoire. Darauf lege ich Wert, schließlich möchte ich mich mit schönen Dingen umgeben. Viel wichtiger war aber natürlich, dass das Ergebnis stimmt!

Die Anwendung des Epilierers ist denkbar einfach. Gerät anschalten und los geht´s. Zunächst muss ich klarstellen, dass es keine schmerzfreie Epilation gibt. Auch wenn das die Hersteller häufig anders darstellen. Aber ich muss zugeben, dass der Panasonic Nass- und Trocken-Epilierer sehr sanft arbeitet. Für ein bestmögliches Ergebnis empfehle ich die Behaarung etwas wachsen zu lassen. Denn umso länger die Haare sind, desto besser können sie vom Epilierer erreicht werden. Mindestens 0,5 Millimeter sollten die kürzesten Haare sein. Dank des flexiblen Schwingkopfes bietet dieses Modell im Vergleich zu anderen Geräten den Vorteil, dass selbst kurze und dünne Härchen entfernt werden. Der Schwingkopf hat einen Bewegungsradius von 60 Grad. Die Bedienung wird damit ebenfalls bequemer, weil man sich nicht umständlich verrenken muss. Auch die große Epilierfläche mit 48 Pinzetten trägt zu einem guten Ergebnis bei. Weil der Epilierer damit viele Haare gleichzeitig erfasst, wird der Vorgang beschleunigt. Für Arme und Beine gibt es einen Effizienzaufsatz.

Restlos überzeugt hat mich die Möglichkeit zur Nass-Epilation. Da ich wenig Zeit habe und es im Bad schnell gehen muss, wäre ein reiner Trocken-Epilierer für mich nicht in Frage gekommen. Den Panasonic ES-ED20-V503 kann man während der Dusche verwenden, da ihm Feuchtigkeit nicht schadet. Um die Anwendung noch schonender zu machen, habe ich auf die Epilierscheiben, wie es der Hersteller empfiehlt, etwas Duschgel aufgetragen. Durch den entstehenden Schaum wird die Haut schön weich und die Epilation angenehmer. Praktisch ist die kleine LED-Leuchte am Gerät, womit man keine Haare mehr übersieht. Nachdem ich die ersten zwei Mal den Soft-Modus nutzte, griff ich anschließend zur höheren Geschwindigkeitsstufe. Den Unterschied spürt man deutlich. Wer zum ersten Mal epiliert, sollte mit dem Soft-Modus einsteigen.

Nach der Epilation kann man den Epilierer direkt unter fließendem Wasser abspülen und sich beim nächsten Mal über ein sauberes Gerät freuen. Rund eine halbe Stunde hat man Zeit um die Epilation durchzuführen. Danach muss der Panasonic-Epilierer für eine Stunde ans Netz, um wieder vollständig aufgeladen zu werden. Durch das Eincremen der bearbeiteten Hautpartien mit einer reichhaltigen Creme wird die optimal Haut gepflegt.


Fazit vom Produkttester

Ich persönlich bin von diesem Trocken- und Nass-Epilierer begeistert. Er liegt gut in der Hand, lässt sich einfach bedienen und sorgt dauerhaft für glatte Haut. Besonders die Nass-Epilation sagt mir zu, weil sie für die Haut schonender ist und wertvolle Zeit spart. Außerdem ist der Schwenkkopf praktisch. Die Epilation ist dadurch besonders flexibel und individuell. Wer ein zuverlässiges Gerät sucht und möglichst wenig Schmerzen erleiden möchte, ist mit dem Panasonic ES-ED20-V503 sicherlich gut beraten : )

1. Bild: epilierer.org
2. Bild: toonensc (Selina Toonen) / pixabay.com


 

Epilierer online kaufen


[amazon bestseller='Epilierer']

Bewertung

Qualität


Preis-Leistung


Gesamteindruck


Ähnliche Testberichte

 

Meinungen zu Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

 

Kommentar schreiben



Du hast die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@beautytester.de widerrufen.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen