Sundance Selbstbräuner Spray

Sundance Selbstbräuner Spray
 

Testbericht zum Sundance Produkt


Da ich von der Dm-Eigenmarke Sundance schon die Selbstbräuner-Creme für das Gesicht habe und diese auch ganz gut finde, entschied ich mich also für das Spray von Sundance. Das Design der Produkte ist jetzt vor kurzem auch neu überarbeitet worden. Besonders positiv fiel mir natürlich auch der Preis auf, der bei etwas über 2 € liegt. Im Vergleich zu anderen Produkten ist das wirklich unschlagbar.
Das Spray soll der Haut eine schöne und gleichmäßige Bräune verleihen. Es enthält Provitamin B5 und natürlicher Aprikosenextrakt. Dadurch soll die Haut geschmeidiger und glatter werden

Meine Erfahrungen mit dem Produkt sind folgende:

Verpackung, Konsistenz, Geruch
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Die 150 ml Spray befinden sich in einer hellbraunen Plastikflasche mit einer leicht transparenten kappe. An den Seiten hat die Flasche zwei nach innen gehende Wölbungen die geriffelt sind. Diese dienen dazu, dass man die Flasche besser greifen kann und nicht gleich fallen lässt, wenn die Hände mal etwas glitschig vom Verreiben sind.
Die Konsistenz des Sprays ist natürlich flüssig und weißlich., Es lässt sich leicht aufsprühen und sehr gut auf der Haut verreiben. Das Einziehen geht sehr schnell und man muss auch nicht lang mit dem Anziehen warten. Das ist auf jeden Fall ein Pluspunkt.

Der Geruch ist anfangs ganz angenehm und erinnert tatsächlich an Aprikose. Wer sich mit Selbstbräuner auskennt, weiß jedoch, dass das nicht viel zu sagen hat. Es dauert schon einige Stunden, bis ein Selbstbräuner sein „wahres Gesicht“ oder besser gesagt seinen wahren Geruch zu erkennen gibt. Also blieb ich da erstmal skeptisch. Nach ungefähr einer Stunden hatte ich dann den typischen Geruch, der etwas an Chemie oder an leicht Verbranntes erinnert, auf der Haut. Zur Verteidigung muss ich aber sagen, dass dieser wirklich zum Aushalten und weniger stark als bei anderen Produkten ist. Sprich – es könnte schlimmer sein.

Anwendung, Ergebnis
>>>>>>>>>>>>>>>>>
Einen Selbstbräuner wendet man am besten nach Dusche oder Bad und sorgfältigem Peeling der Haut an. Ich habe also erstmal geduscht, gepeelt und dann ging es los. Das Einsprühen und Verreiben ging sehr schnell und problemlos von statten. Dann hieß es also abwarten, denn die Bräunung soll nach zwei bis drei Stunden abgeschlossen sein.

Ich hatte mich am Abend eingesprüht und als ich am nächsten Morgen vor dem Spiegel stand hab ich erstmal ganz vergessen zu gucken, ob sich was getan hat. Die Erklärung dafür war einfach – man sah nicht besonders viel. Ich muss dazu sagen, dass ich wirklich eine sehr helle Haut habe aber genau deswegen kaufe ich ja Selbstbräuner. Bei näherem Hinsehen konnte ich dann eine ganz leichte Tönung der Haut erkennen, aber zufrieden stellte mich das nicht.
Auf der Flasche steht aber auch, dass man die Anwendung so oft wiederholen soll, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Also das ganze nochmal von vorn und siehe da – diesmal konnte sich das Ergebnis schon eher sehen lassen. Ich hatte eine leichte natürliche Tönung, die mir letztendlich auch ganz gut gefiel, denn zu dunkel wäre ja auch wieder unnatürlich.
Gut finde ich, dass der Selbstbräuner ein wirklich streifenfreies Ergebnis liefert und man auch mal das Peelen vorher weglassen kann.
Außerdem fühlt sich die Haut nach der Anwendung gepflegt und wirklich glatt an, wie es versprochen wird.
Ich habe den Selbstbräuner jetzt schon eine Weile und anfangs dachte ich, ich hätte vielleicht was falsch gemacht und man deswegen beim ersten Mal nicht soviel gesehen hat.
Aber das ist eigentlich bei jeder ersten Anwendung so. Für mich ist es ganz praktisch, aber für Leute, die eine stärkere Bräunung haben wollen, stelle ich mir das schon etwas mühsam vor, die gewünschte Tönung zu erreichen. Da sind schon einige „Sprühungen“ notwendig.


Fazit vom Produkttester

Ich finde den Selbstbräuner soweit sehr gut, allerdings ziehe ich einen Punkt für die schwache Bräunung ab, denn dadurch muss man ja immer zweimal sprühen. Das entfällt bei anderen Produkten. Aber bei dem Preis kann man nicht viel falsch machen und ihn getrost mal ausprobieren. Vielleicht ist es ja auch vom Hauttyp abhängig und wirkt bei einer dunkelhäutigen Person ganz anders.


 

Selbstbräuner & Bräunungscremes online kaufen


Keine Produkte für "Selbstbräuner & Bräunungscremes" gefunden.


Bewertung

Vorher-Nachher-Effekt


Preis-Leistung


Gesamteindruck


Ähnliche Testberichte

 

Meinungen zu Sundance Selbstbräuner Spray

2 Kommentare zu “Sundance Selbstbräuner Spray”
  1. Shimon schrieb am 29.05.2016 um 11:55 Uhr

    Weist du auch wie lange diese bräune hält?

  2. Hanni schrieb am 20.06.2015 um 0:01 Uhr

    Ich habe ihn auch, und stimme dir in fast allen Punkten zu, ausser dass er bei mir schon bei der ersten Anwendung eine knallige (aber auch nicht orange-stichige) bräune lieferte. Sieht sehr gut aus, hab den Fehler gemacht und nicht verrieben, dachte der Sprühnebel macht ein einheitliches Ergebnis, daher 2-3 Streifen ;D

    LG

 

Kommentar schreiben



Du hast die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@beautytester.de widerrufen.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen