youstar Just Nude

youstar Just Nude youstar Just Nude youstar Just Nude youstar Just Nude youstar Just Nude
 

Testbericht zum youstar Produkt


Als ich die Palette im douglas fand – ich war nicht zufällig da, instagram quol quasi über mit dieser Palette – war ich mir sicher, dass ich dieses Naked 3 Dupe unbedingt haben müsste. Also schnell das Portemonaie gezügt und schlappe 7,99€ gezahlt.

Die Palette ist aus Blech und schließt sehr gut. Die optische Ähnlichkeit zur Urban Decay ist erkennbar. Die Lackierung ist leicht rose-beige mit goldenen geprägtem Schriftzug – ganz ähnlich zur Naked3. Die Palette enthält 12 Lidschatten, welche alle im rose-farbenen Nude- und Braunbereich angesiedelt sind. Sie sind in einem schwarzen kunststoffüberzogenen Schaumstoff gebetet und sind darin fest verklebt. Nur die Schaumstofffassung selbst liegt eher lose in der Palette. Man kann das ganze Arrangement leicht heraushebeln. (Immerhin eine pratische Schmuckdose, sollte man die Lidschatten je leer bekommen)
Dabei ist zudem ein zweiseitiger Pinsel. Eine Seite mit flachgebundenen Synthetikfasern und auf der anderen Seite ein Schaumstoffapplikator. Ich mag die beigelegten Pinsel nie – auch hier kann man einfach nicht zu viel erwarten.
Alles in allem riecht der Palette sehr sehr stark. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Geruch mit starken Fresien-Geruch oder purer Chemie assoziieren soll.

Kommen wir zu den Lidschatten. Die Palette enthält 2 matte und 8 schimmernde, sowie 2 glitzernde Lidschatten.

Die erste Farbe ist im Pfännchen ein helles Beige, auf der Haut ist es eher ein weißliches kühles Beige. Die Farbe eignet sich sehr gut zum Verblenden.
Der 2. Lidschatten ist ein helles rosa mit silber Glitzerpartikeln.
Danach folgt ein warmes leicht pfirsichfarbenes Rosa.
Der 4. Lidschatten ist matt und entspricht sehr stark meinem Hautton. Die Farbe ist ein kühles Braun mit rosa Einschlag.
Der anschließende Lidschatten ist irgendwie schwer zu beschreiben. Warm und Rosa, etwas bräunlich vielleicht sogar leicht rötlich. Er enthält silbernen und rosa Schimmer.
Der 6. Lidschatten ist ein warmes Kupfer-Geld mit silber Schimmer.
Der nachfolgende Lidschatten ist wieder matt. Ein kühles leicht violettes Braun.
Danach folgt ein schimmerndes Bronze-Braun.
Daneben befindet sich ein schimmerndes warmes Braun, welches mich leicht an Vollmilchschokolade erinnert.
Der 10. Lidschatten ist ein satiniertes kühles Braun. Wirkt wie das Kühle Pendant der beiden vorgehenden Lidschatten.
Der vorletzte Ton ist ein seidig schimmerndes leicht violettes Braun.
Der 12. und letze Lidschatten ist ein sehr dunkles, fast schwarzes Lila, welches mit bordeauxfarbenden Glitzer durchzogen ist. Leider nimmt man diesem auf dem Auge fast gar nicht wahr.

Die Lidschatten krümeln im Pfännchen recht stark, auch bei schminken sollte man rein tupfend arbeiten, da man sonst alles auf der Wange wiederfindet.
Die Pigmentierung ist solala. Es gibt durchaus stärkere und schwächere Lidschatten. Fest steht jedoch, dass man eine „stickey“ Base braucht, also eine leicht klebrige Base. Auf der essence i ♥ stage Eyeshadow Base sind die Lidschatten bei mir eher zu einem Einheitsbrei verschwommen, einzelne Farben konnte man nicht mehr erkennen, sondern nur noch „hell“ und „dunkel“. Die Swatches entstanden auf der essence color arts base. Hierbei kommen die Farben deutlich besser heraus und sind wesentlich intensiver. Im Alltag verwende ich die Palette mit der etwas klebrigen RdL Young Eyeshadow Base, auch hier kann ich intensivere Farben ausmachen.
Die Haltbarkeit ist relativ gut. Einen kompletten Arbeitstag halten sie auf der Base durch ohne zu verrutschen. Nach 10-12h kann man jedoch ein leichtes creasen ausmachen, was ich bei diesem Preis aber durchaus verkraften kann.

Ob das gute Stück nun ein Dupe zur Naked 3 sein soll, kann ich nicht bestätigen, da ich diese nicht besitze. Schaut man sich im Netz allerdings Swatches jener Palette an, so kann man sehen, dass die Farben sehr sehr änhlich ist. Selbst die Reihenfolge in der Palette ist identisch nachgeahmt worden. Farblich gesehen ist es also durchaus möglich, dass es sich hierbei um ein Ebenbild handelt. Qualitativ gibt es aber Unterschiede. Urban Decay Lidschatten sind einfach besser pigmentiert und krümmeln nicht so stark.


Fazit vom Produkttester

Die Palette scheint ein nettes kleines Dupe der Naked3 zu sein. Preislich liegen zwischen den Paletten mehrere Welten. Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben will, kann diese Palette durchaus probieren. Qualitativ ist sie aber sicher nicht so gut, wie ihre große Schwester.


 

Lidschatten/Eyeshadow online kaufen


Bestseller Nr. 1
Stargazer Lidschatten...
11 Bewertungen
Stargazer Lidschatten...
  • Stargazer
  • Badartikel
Bestseller Nr. 2
lavera Lidschatten...
20 Bewertungen
lavera Lidschatten...
  • Die lavera Beautiful...
  • Die Farbvielfalt der...
  • Hautverträglichkeit...
Bestseller Nr. 3
lavera Eyeshadow Base...
36 Bewertungen
lavera Eyeshadow Base...
  • Die transparente lavera...
  • Sorgt für einen...
  • Hautverträglichkeit...

Bewertung

Qualität


Preis-Leistung


Gesamteindruck


Ähnliche Testberichte

 

Meinungen zu youstar Just Nude

1 Kommentar zu “youstar Just Nude”
  1. vola schrieb am 17.05.2015 um 9:53 Uhr

    Was ich noch vergessen habe:
    Die Qualität von sleek oder zoeva empfinde ich als deutlich besser und hochwertiger.

 

Kommentar schreiben



Du hast die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@beautytester.de widerrufen.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen